Sonntag, Juni 04, 2006

Viel Lärm um nichts

One woman is fair,- yet I am well; another is wise,- yet I am well; another is virtuous,- yet I am well: but till all graces be in one woman, one woman shall not come in my grace. Rich she shall be, that’s certain; wise, or I’ll none; virtuous, or I’ll never cheapen her; fair, or I’ll never look on her; mild or come not near me; noble, or not I for an angel; of good discourse, an excellent musician, and her hair shall be of what colour it please God.- Ha!

Ich liebe Benedict und Shakespeare.

duck & cover

Sie kommt.

Sie kommt wieder.

Sie kommt zurück.

Oder besser, sie sagt sie würde im juli wieder nach berlin kommen. Ich kann es kaum erwarten und nichts fürchte ich mehr.

Ich weiss nicht wie lange das jetzt schon geht. Es ist schwer für mich die zeitabstände einzuschätzen, denn sie ist so oft für lange zeit weggewesen. Das letzte mal als wir uns sprachen schickte ich sie weg und es tat mir weh. Es tat mir weh als sie nicht da war.

Ich weiss nicht was uns miteinander verbindet. Ich weiss nicht ob sie irgendetwas mit mir verbindet, ich nehme es aber stark an. Ich war immer schnell dabei ihre gefühle gering zuschätzen, eine unart von mir, mit der wohl jede frau umgehen lernen muss, wenn sie sich in meinem näheren dunstkreis begibt.

Ich habe darüber nachgedacht was mich mit ihr verbindet, in meiner brust fühlt es sich an wie liebe, doch es kann nicht so einfach sein. Einfach? Ja ich weiss.

Wir haben uns gegenseitig so oft weh getan, haben unsere herzen gegenseitig zerfetzt, haben kein pardon gegeben. Damals dachte ich es sein vllt pheromone und habe mich deshalb von ihr entfernt, habe sie gemieden, habe versucht kontrolle über die situation zu erlangen, damit ich sie verstehen kann. Doch ich muss zugeben das war ein irrtum, denn ein chemiecocktail wäre doch längst abgeklungen.

Sie ist die einzige frau die ich kenne, der es gelungen ist mich mit ihren perspektiven zu beeindrucken, die es schaffte mir andere blickwinkel zu vermitteln. Die einzige frau mit der ich schweigen ertragen konnte.

Ich frage mich ob seelenverwandschaft das wort ist was passen würde. Ehrlich gesagt sträube ich mich gegen dieses wort, es ist viel zu gross und viel zu abgedroschen.

Wikipedia sagt dazu: Als eine Seelenverwandtschaft bezeichnet man eine Beziehung zwischen zwei Menschen, die sich dadurch auszeichnet, dass beide Personen ähnlich empfinden und denken.

Hm, das ist es schon, aber doch nicht wirklich. Ausserdem weiss ich gar nicht ob das wirklich so ist, es ist verführerisch das anzunehmen, aber das wäre irgendwie vermessen.

Ich fühle mich ihr verbunden und das trotz all der zeit, trotz all der grausamkeiten, trotz all der abwesenheit. Ich fühle mich ihr verbunden weil wir auch nach jahren der distanz einen weg zueinander finden, weil wir dort anschliessen können wo wir uns trennten, weil ich weiss das sie mich nicht vergisst.

Ich habe sie umworben, ich habe sie hofiert. Ich habe gedichte geschrieben, lieder gesungen. Ich habe gestritten und geheult und gelitten und geblutet wie ein schwein.

Ich weiss so wenig über sie, weiss nicht was sie denkt, ihr innenleben ist mir völlig schleierhaft und vllt auf ewig verborgen. Ich bin völlig ahnungslos. Kommt nicht oft vor und das sage ich ohne die absicht angeben zu wollen. Vllt ist es ja das, vllt findet irgendein ein teil von mir es sehr sympathisch völlig ohne kontrolle über die situation zu sein. Dieser teil von mir steht auf jeden fall nicht auf meiner weihnachtsliste und wird sich in zukunft dort auch nicht wiederfinden.

Ich zweifele auch schon an meiner eigenen geistigen gesundheit, sie will nichts als meine freundschaft, ich will nichts als ihre nähe und aufmerksamkeit. Wenn sie da ist bin ich vollständig und ich könnte vor glück zerfliessen. Wahrscheinlich mache ich mir auch schon wieder zu viele gedanken, ich zerrede die situation mental. Der kleine signor rossi in mir will halt auch endlich seine suche beenden.

Ich bin ein sentimentales stück mensch.

***

Habe ich schon erwähnt das jacob neulich geheiratet hat? Was ist aus den zeiten geworden als sven, jacob und ich die ewigen solisten waren? Was ist zwischenzeitlich passiert das ich nicht mitbekommen habe? Beide sind verheiratet, sven hat sogar eine tochter die bald drei wird. Jacob ist nach basdorf gezogen und hat dort einen bauernhof mit seiner jessica.

Wahrscheinlich hat J. recht mit dem was sie über meine hässlichkeit gesagt hat. Vllt bin ich einfach wirklich nicht zu ertragen. Nein das ist kein selbstmitleid, das ist eine bestandsaufnahme. Oh gott, es ist doch selbstmitleid * seufz *

***

Was mache ich mir vor? Ich freue mich das sie kommt, ich werde sie wie immer mit meinen erwartungen erdrücken und sie wird es zum kotzen finden, vllt streiten wir uns auch mal wieder. Bin ich ewig gestrig? Nein, ich versuche zumindest es nicht zu sein. Es ist allerdings nicht die einfachste übung sich von gemachten erfahrungen frei zu machen.

Ich habe eine nacht über diesen text geschlafen und finde ihn immer noch nicht schlüssiger, es fehlt immer noch, wie so oft, die conclusion. Und ich befürchte ich werde sie ein weiteres mal schuldig bleiben müssen und abwarten was das leben bringt. Auf das beste hoffen und mit dem schlimmsten rechnen, so werde ich es halten.

Ignorance is bliss

hm ja. nun. also heute traf ich die person die mich nicht ficken wollte obwohl sie schon hässlichere als mich gefickt hat. was soll ich sagen? wenn takt ein helles zentrum ist, dann ist diese Person am weitesten davon entfernt. sie teilte allen ungefragt mit das wir ja heute einer mehr sein, denn sie ist schwanger.............................................lassen wir das noch einen moment auf uns wirken.......................................................... jetzt ist gut.
ich will ja nicht sagen das ich ihr und dem kind etwas schlechtes wünsche, sollte allerdings aus dieser schwangerschaft ein dreiärschiger affe hervorgehen, würde mich das auch nicht stören. ganz im gegenteil. bin halt auch nur ein mensch*zwinker*
für jemand der sich selbst als beziehungsunfähig bezeichnet und die von einem aufkommenden fluchtgefühl spricht wenn eine beziehung zu eng wird, oder überhaupt entsteht, ist es ein gewagter schritt sich anbumsen zu lassen. ich frage mich ob da nicht mit dem status der schwangeren koketiert wird um eine selbstaufwertung zu erfahren. das wäre armselig. also in meiner kleinen welt. ich erheb ja keinen anspruch auf allgemeingültigkeit. ich denke halt einfach nur das jemand er sein leben nicht so wirklich auf reihe hat sich nicht auch noch mehr verantwortung aufhalsen sollte. vorallem einem schutzlosen und schwachen wesen gegenüber, das 120% darauf angewiesen ist das mama und papa alles schaukeln.

puh, das tat gut.

bin ich selbstgerecht? ich denke schon ein wenig, denn eigentlich bin ich doch nur pissed weil sie mich nicht gefickt hat und mich mit so einem üblen spruch abservierte. die ironie ist, ich bin mir nicht einmal sicher ob sie sich darüber im klaren ist wie dieser spruch wirkte.